Loading cart contents...
View Cart Checkout
Cart subtotal: 0.00 

Tejo Portugal Tours

Évora 8h

Service

Abholung und Absetzen im Hotel, frisches Wasser an Bord, Besuch der Sehenswürdigkeiten und Freizeit.

Mahlzeiten und Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten sind nicht enthalten.

70€ p.p. | 5-8 pax | 9h00 – 18h00 | 380 Km

TOUR BUCHEN

Route

Universidade – Tempo Romano – Catedral – Capela dos Ossos – Reguengos de Monsaraz – Arraiolos

Routen Highlights

Brücke des 25. Aprils
Überfahrt mit Panoramablick auf Lissabon.

Évora
Évora wurde 1986 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Laut der Organisation ist Évora eine Museumsstadt, deren Wurzeln bis in die römische Zeit datieren. Das goldene Zeitalter war das XVI. Jahrhundert, als die Stadt Residenz portugiesischer Könige war.
Igreja de São Francisco (Kirche des Heiligen Franziskus)
Die Kirche des Heiligen Franziskus ist gotisch-manuelistischer Architektur und wurde zwischen 1480 und 1510 erbaut. Der Konvent des Heiligen Franziskus von Évora war mit seiner Gründung im XII Jahrhundert das erste Haus des Franziskanerordens in Portugal.

Knochenkapelle
Die Knochenkapelle wurde im XVII Jahrhundert auf Initiative dreier Franziskanermönche errichtet, welche die Botschaft der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des menschlichen Lebens vermitteln wollten. Diese Botschaft wird den Besuchern gleich im Eingangsbereich durch den Hinweis „Als Knochen die wir hier lagern, warten wir auf die Euren“ klar vermittelt.

Römischer Tempel Évora
Der römische Tempel wurde zu Beginn des I. Jahrhunderts n.Chr. errichtet und befindet sich im historischen Stadtzentrum. Dieser römischen Tempel, der (fälschlicherweise) auch als Dianatempel bezeichnet wird, ist wie ein Rückschritt in die Vergangenheit und die Idealisierung von Zeiten, die endgültig vorbei sind. Es ist eins der wichtigsten historischen Wahrzeichen von Évora, wenn nicht das Wichtigste, und auch eins der sichtbarsten Symbole der römischen Besetzung der Stadt.

Kathedrale von Évora
Besser bekannt als Kathedrale von Évora oder Sé von Évora, ist ihr wahrer Name Basílica Sé de Nossa Senhora da Assunção. Es ist die größte mittelalterliche Kathedrale Portugals und man findet nichts Vergleichbares im Rest des Landes.

Reguengos de Monsaraz
Wegen ihrer Nähe zur Albufeira do Alqueva, wegen des megalithischen Erbes, wegen ihres Kunsthandwerks und ihrer Weine Reguengos de Monsaraz ist sie heute eine Stadt mit enormen touristischen Interesse, was zu einer signifikanten Entwicklung in den letzten Jahren geführt hat.

Monsaraz
Das Schloss von Monsaraz übte jahrhundertelang die Funktion des Wachpostens von Guadiana aus, von wo aus man die Grenze mit Castela beobachten konnte. Das mittelalterliche Dorf von Monsaraz, geschützt von seinen Stadtmauern, ist eine kleine Siedlung mit Straßen aus Schiefer und geweisselten Wänden. Als Kulisse bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die Landschaft des Alentejo und die Albufeira de Alqueva, dem größten künstlichen See Europas.

Ähnliche Touren

Sintra 4h

Ab 45€/Person
Adding to cart

Gastronomisches Erlebnis

Ab 75€/Person
Adding to cart

Arrábida 8h

Ab 60€/Person
Adding to cart
Adding to cart