Loading cart contents...
View Cart Checkout
Cart subtotal: 0.00 

Tuk Tuk Tejo

Jüdisches Erbe in Lissabon

Kurs-Highlights

Eine Zeitreise in die Vergangenheit: Im Mittelalter beginnend, erkunden Sie Orte an denen jüdische Astronomen und Geschäftsleute ihren Alltag lebten, bis in die Zeit der Inquisition und des zweiten Weltkrieges, mit der Flucht vor der Verfolgung und Suche nach Freiheit. Das jüdische Erbe gehört zur Identität der Stadt Lissabon. Schon im Mittelalter hatte die jüdische Bevölkerung der Stadt eine zentrale Rolle in der Verwaltung des Königreiches und im Handel. Zu dieser Zeit war das Leben der jüdischen Gemeinde auf vier Judengassen (judiarias) eingeschränkt, allerdings bekamen einzelne einflussreiche Familien schon ab dem 15. Jahrhundert die Erlaubnis außerhalb der abgeschlossenen Stadviertel zu wohnen. Die Synagoge Shaaré Tikvá an der Rua Alexandre Herculano wurde 1904 eingeweiht, dennoch ohne auf einer auf der Straße gerichteten Fassade, da diese Art von Visibilität für katholische Kirchen zugedacht war.

3-6 personen – Ab 40€/Person – 180min
Kinder unter 2 Jahren sind frei.

TOUR BUCHEN

Route

Rossio – Kirche St. Antonius (Igreja de Santo António) – Kathedrale von Lissabon (Sé de Lisboa) – Aussichtspunkt Santa Luzia (Miradouro de Santa Luzia) – Burg von S. Jorge (Castelo de S. Jorge) – Aussichtspunkt Portas do Sol (Miradouro Portas do Sol) – Aussichtspunkt Nossa Senhora do Month (Miradouro Nossa Senhora do Monte) – Kirche von S. Vincente de Fora (Igreja de S. Vicente de Fora) – Nationales Pantheon (Panteão Nacional) – Alfama – Casa dos Bicos – Platz des Handels (Praça do Comércio) – Chiado – Synagoge Shaaré Tikvá (Sinagoga Shaaré Tikvá)